DGAP-News: Burcon gibt Ergebnisse des Geschäftsjahrs 2020 und Lagebericht bekannt

Primary tabs

Information
Retrieved on: 
Tuesday, June 30, 2020 - 3:11pm
Stock Symbol: 
Geotags: 



DGAP-News: Burcon NutraScience Corp.

/ Schlagwort(e): Jahresergebnis


Burcon gibt Ergebnisse des Geschäftsjahrs 2020 und Lagebericht bekannt

30.06.2020 / 15:45

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Burcon gibt Ergebnisse des Geschäftsjahrs 2020 und Lagebericht bekannt

Vancouver, British Columbia, Kanada, 29. Juni 2020 - Burcon NutraScience Corporation (Frankfurt WKN: 157 793, TSX: BU, OTCQB: BUROF), ein weltweiter Technologieführer in der Entwicklung funktioneller und ernährungsphysiologisch wertvoller Pflanzenproteine, hat die Ergebnisse des Geschäftsjahres, das am 31. März 2020 endete, bekannt gegeben.

"Das Geschäftsjahr 2020 war wirklich ein umwälzendes Jahr für Burcon", sagte Johann F. Tergesen, Burcons Präsident und Chief Executive Officer. Er fügte hinzu: "Wir schließen das Jahr mit einer starken Bilanz ab, wir haben die Joint-Venture-Gesellschaft Merit Functional Foods gegründet und wir haben eine Partnerschaft mit Nestlé geschlossen, dem größten Nahrungsmittel- und Getränkeunternehmen in der Welt. Durch das Joint Venture Merit Foods sind wir beim Bau einer hochmodernen Produktionsanlage für unsere einzigartigen Erbsen- und Rapsproteine sowie unserer neuen Proteinmischungen weit fortgeschritten. Die Produktionsanlage, die plangemäß im vierten Quartal 2020 in Betrieb gehen soll, wird die weltweit einzige kommerzielle Anlage sein, welche in der Lage ist, gentechnikfreie Rapsproteine in Lebensmittelqualität zu produzieren.

Höhepunkte des Geschäftsjahrs 2020

Das Unternehmen hat folgende wichtige Entwicklungen abgeschlossen / angekündigt:

  • Die Gründung von Merit Functional Foods Corporation ("Merit Foods"), einer Joint-Venture-Partnerschaft mit drei erfahrenen Führungskräften aus der Agrar- und Nahrungsmittelwirtschaft zum Bau und Betrieb einer Produktionsstätte für Pflanzenproteine;
  • Leistung von Eigenkapitalbeiträgen in Höhe von insgesamt 13,0 Millionen CAD an Merit Foods für einen 40 %-Anteil am Joint Venture;
  • Ankündigung von Burcons neuartigen und patentgeschützten neuen Mischungen aus Erbsen- und Rapsprotein Nutratein-PS(TM) und Nutratein-TZ(TM). Diese neuartigen Proteinmischungen haben außergewöhnliche funktionelle Eigenschaften, eine geringe Allergenität und einen Nährwert, welcher jenen der heute auf dem Markt befindlichen Standard-Erbsenproteine überlegen ist.
  • Abschluss einer 20-jährigen exklusiven, honorarpflichtigen Lizenzvereinbarung mit Merit Foods über Burcons Erbsen- und Rapsproteintechnologie;
  • Abschluss eines Bezugsrechtsangebots in Höhe von 15,4 Millionen CAD, das mit 37 % überzeichnet war (60.572.585 gezeichnete Aktien insgesamt);
  • Unterzeichnung einer gemeinsamen Entwicklungsvereinbarung mit Nestlé, um Burcons und Merit Foods neuartige pflanzliche Proteine für die Verwendung in Nestlés Lebensmittel- und Getränkeanwendungen maßzuschneidern.
  • Ausgabe von Wandelschuldverschreibungen in Höhe von 9,5 Millionen CAD;
  • Merit Foods erhält Förderinvestitionen in Höhe von 9,2 Millionen CAD von Protein Industries Canada;
  • Abschluss einer Bought Deal Platzierung in Höhe von 11,5 Millionen CAD; und
  • Erhalt der Empfangsbestätigung der US-amerikanischen Lebensmittelbehörde von Burcons Unbedenklichkeitsbescheinigung (GRAS - Generally Recognized as Safe) für Peazazz(R) und Peazac(R).

Nach Ende des Geschäftsjahrs hat das Unternehmen die folgenden bedeutsamen Entwicklungen gemeldet:

  • Merit Foods hat sich ein Fremdfinanzierungspaket in Höhe von 85 Millionen CAD von einem Syndikat aus Darlehensgebern gesichert, darunter Export Development Canada und Farm Credit Canada; und
  • Merit Foods hat sich eine zusätzliche Darlehensfinanzierung in Höhe von 10 Millionen CAD gesichert, in Form eines in 10 Jahren rückzahlbaren, zinsfreien Darlehens des AgriInnvote Program (AIP) von Agri-Food Canada.

Stellungnahme des Managements

Das vergangene Jahr war von einer Reihe wichtiger Entwicklungen zur Kommerzialisierung von Burcons Technologien geprägt. Seit mehr als zwanzig Jahren entwickelt Burcon Technologien zur Produktion neuartiger pflanzlicher Proteine zur Verwendung in Nahrungsmitteln und Getränken. Die Erfolge des vergangenen Jahres bestätigen den ökonomischen Wert dieses langen Bemühens. Die Gründung des Joint Ventures Merit Foods und die Vereinbarung einer Zusammenarbeit mit Nestlé sind zwei dieser Entwicklungen, die Stärkung von Burcons Bilanz durch drei separate Finanzierungsrunden stellt eine weitere zentrale Entwicklung dar.

Im Geschäftsjahr 2020 ist Burcon mit der Gründung von Merit Foods in der Kommerzialisierung seiner Erbsen- und Rapsproteintechnologie weiter vorangekommen. Merit Foods baut eine etwa 8.700 qm große Betriebsstätte in Winnipeg, Manitoba, Kanada, zur Produktion von Burcons qualitativ hochwertigen Erbsen- und Rapsproteinen. Die hochmoderne Anlage, die im vierten Quartal 2020 plangemäß in Betrieb gehen wird, ist die weltweit einzige kommerzielle Anlage zur Produktion von gentechnikfreien Rapsproteinen in Lebensmittelqualität.

Burcons Team im Technischen Zentrum Winnipeg hat Merit Foods im vergangenen Jahr folgendermaßen unterstützt: Hilfe bei der Gestaltung und Konstruktion der Produktionsanlage; kontinuierliche Anwendungsarbeiten zu potenziellen Kundenprodukten und die Produktion von Proben für Nahrungsmittel- und Getränkeunternehmen, welche ihr Interesse an Peazazz(R) und Peazac(R) oder Burcons Rapsproteinen bekundet haben.

Burcon und Merit Foods haben eine gemeinsame Entwicklungsvereinbarung mit Nestlé, dem weltgrößten Nahrungs- und Getränkeunternehmen, geschlossen, um Burcons Erbsen- und Rapsproteine zur Verwendung in Nestlés pflanzlichen Speise- und Getränkeangeboten maßgeschneidert einzusetzen. Die Partnerschaft zwischen Nestlé und Burcon/Merit Foods ist dazu gedacht, Nestlé einen Zugang zu Burcons einzigartiger Expertise und einer neuen Palette von qualitativ hochwertigen pflanzlichen Proteinzutaten zu schaffen. Die Zusammenarbeit ist auf eine langfristige Beziehung angelegt, wobei Burcon seine neuartigen Pflanzenproteine, die in Merit Foods hochmoderner Proteinanlage produziert werden, für die Verwendung in Nestlés nährstoffreichen und geschmacklich überzeugenden veganen fleisch- und milchfreien Produkten genau anpasst.

Nach Ablauf des Geschäftsjahrs hat Burcon gemeldet, dass Merit Foods sich in zwei separaten Transaktionen eine Darlehensfinanzierung in Gesamthöhe von insgesamt 95 Millionen CAD gesichert hat.

Die erste Transaktion ist ein Fremdfinanzierungspaket in Höhe von 85 Millionen CAD, bereitgestellt von einem Syndikat von Darlehensgebern, darunter Export Development Canada, Farm Credit Canada und der Canadian Imperial Bank of Commerce. Um das Finanzierungspaket zu ermöglichen, hat Burcon einen kurzfristigen Letter of Credit in Höhe von 6,5 Millionen CAD bereitgestellt, der bis längstens 30. September 2020 bestehen bleibt und hat für die Schuldverpflichtungen von Merit außerdem eine Garantie über 4 Millionen CAD gegeben.

Die zweite ist eine Finanzierung in Form eines 10-jährigen, zinsfreien Darlehens des kanadischen Agarministeriums Agriculture and Agri-Food Canada (das "AIP-Darlehen"). Das zinsfreie Darlehen mit 10-jähriger Laufzeit wurde vom AgriInnvote Program (AIP) von Agriculture and Agri-Food Canada genehmigt. Durch diese zweite Darlehenszusage erwartet Burcon, dass die Garantie in Höhe von 4 Millionen CAD, welche Burcon im Vorfeld bereitgestellt hat, um Merit bei der Darlehensfinanzierung über 85 Millionen CAD behilflich zu sein, über die Zeit schrittweise freigegeben werden wird, da Merit auf das AIP-Darlehen in Höhe von 10 Millionen CAD zurückgreifen wird.

Im kommenden Jahr wird Burcon Merit Foods weiterhin in jeder Hinsicht beim Bau und der Inbetriebnahme der kommerziellen Produktionsanlage behilflich sein. Burcon wird auch weiter Forschungsarbeiten zu anderen pflanzlichen Proteinen leisten und Patentaktivitäten unternehmen.

Finanzergebnisse (in Kanadischen Dollar)

Gesamteinnahmen von 31.000 CAD im Geschäftsjahr, im Vergleich zu 40.000 CAD im vorangegangenen Geschäftsjahr. Die nominalen Einnahmen spiegeln den Übergang des Unternehmens von der Entwicklungsphase in die kommerzielle Phase.

Nettoverlust von 4,7 Millionen CAD oder 0,06 CAD pro Aktie im Geschäftsjahr 2020, im Vergleich zu einem Nettoverlust von 4,8 Millionen CAD oder 0,11 CAD pro Aktie im Geschäftsjahr 2019.

Die Ausgaben für Forschung & Entwicklung belaufen sich auf insgesamt 722.000 CAD im Geschäftsjahr, im Vergleich zu 1,7 Millionen CAD im Geschäftsjahr 2019. Das Unternehmen hat begonnen, die Entwicklungskosten ab dem zweiten Quartal dieses Geschäftsjahrs aufzuschieben und hat auch die Produktionskosten für den Lagerbestand erfasst. Das hat zu einem Rückgang der F&E-Kosten um etwa 1,1 Millionen CAD beigetragen.

Die Ausgaben für den Schutz des geistigen Eigentums sind um 372.000 CAD von 1,2 Millionen CAD im Geschäftsjahr 2019 auf 846.000 CAD im Geschäftsjahr 2020 gesunken. Das Unternehmen hat auch Patentausgaben für die Erbsen- und Rapsprotein-Portfolios aufgeschoben, dies hat zu 694.000 CAD zu dem Ausgaberückgang beigetragen. Vor dem Aufschub waren die Ausgaben um 318.000 CAD in Folge stärkerer Patentierungsaktivitäten beim Erbsen- und Raps-Portfolio gestiegen.

Die allgemeinen Ausgaben und Verwaltungsausgaben sind um 504.000 CAD gegenüber dem Geschäftsjahr 2019 gestiegen. Über zwei Drittel des Anstiegs wurde verursacht durch aktienbasierte Ausgaben für Optionen, die sofort ausübungsberechtigt waren, der Rest geht auf höhere Vergütungen zurück.

Am 31. März 2020 belief sich das Barvermögen auf insgesamt 15,0 Millionen CAD, im Vergleich zu 489.000 CAD am 31. März 2019. In Verbindung mit Merit Foods Finanzierungsvereinbarungen hat Burcon einen Letter of Credit ("LC") in Höhe von 6,5 Millionen CAD zugunsten der Darlehensgeber bereitgestellt, welcher durch eine Termineinlage in gleicher Höhe gesichert ist. Der LC soll spätestens 30. September 2020 enden. Darüberhinaus hat Burcon in Verbindung mit Merit Foods Finanzierungsvereinbarungen eine Garantie in Höhe von 4,0 Millionen CAD gegeben. Die Garantie wird schrittweise freigegeben werden, da Merit auf das AIP-Darlehen in Höhe von 10 Millionen CAD zurückgreifen wird. In der Annahme, dass der LC und die Garantie kurzfristig abgelöst werden, geht das Management davon aus, dass ausreichend Kapitalressourcen vorhanden sind, um die erwarteten operativen Aktivitäten und Betriebskapitalanforderungen bis September 2022 finanzieren zu können. Diese Schätzung bezieht die potenziellen Erträge von ausstehenden Wandelanleihen oder Einnahmen aus Lizenzvereinbarungen nicht ein.

Die vollständigen Finanzergebnisse des Unternehmens, zusammen mit einer eingehenden Analyse und Erläuterung des Managements, finden Sie auf der Investorenseite von www.burcon.ca oder bei www.sedar.com.


Über Burcon NutraScience Corporation

Burcon ist ein weltweit technologisch führendes Unternehmen bei der Entwicklung pflanzlicher Proteine. Mit über 285 erteilten Patenten und über 250 zusätzlichen Patentanträgen, die in einem Zeitraum von mehr als zwanzig Jahren entwickelt wurden, hat Burcon ein umfassendes Portfolio an Patenten für die Zusammensetzung, Anwendung und Verarbeitung von neuartigen Pflanzenproteinen aus Erbsen, Raps, Soja, Hanf, Sonnenblumenkernen und anderen Ausgangsmaterialien aufgebaut. 2019 wurde Merit Functional Foods Corporation als Joint Venture von Burcon und drei erfahrenen Führungskräften aus der Lebensmittelbranche gegründet. Merit Foods errichtet derzeit eine hochmoderne Produktionsanlage in Manitoba, Kanada, wo es die neuartigen Erbsen- und Rapsproteine gemäß dem Lizenzvertrag produzieren wird. Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter www.burcon.ca.

Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen


Die TSX hat die vorliegende Pressemitteilung nicht geprüft und übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit des Inhalts dieser Mitteilung. Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen oder zukunftsgerichtete Informationen im Sinne des U.S. Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und der anwendbaren Gesetze für kanadische Wertpapiere. Zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen sind mit Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren verbunden, die die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen, Aussichten und Chancen beeinflussen können, so dass sie von den in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten oder erwarteten Ergebnissen wesentlich abweichen können. Zukunftsgerichtete Aussagen sind erkennbar an Worten wie "voraussagen", "beabsichtigen", "planen", "Ziel", "Projekt", "einschätzen", "erwarten", "glauben", "Zukunft", "wahrscheinlich", "vielleicht", "können", "sollten" oder ähnliche Inbezugnahmen auf die Zukunft. Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, abgesehen von historischen Tatsachen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Es gibt keine Garantie, dass sich diese Aussagen als richtig erweisen werden, die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können wesentlich von den in solchen zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen vorausgesehenen abweichen. Wichtige Faktoren, welche ursächlich dafür sein könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse von Burcons Plänen und Erwartungen, einschließlich der tatsächlichen Ergebnisse der Geschäftsverhandlungen, Marketingaktivitäten, wesentlich abweichen, sind nachteilige allgemein ökonomische Bedingungen, Markt- oder Geschäftsbedingungen, regulatorische Veränderungen sowie andere Risiken und Faktoren, wie hier und regelmäßig in den börsenregulierten Berichten beschrieben, einschließlich der mit "Risikofaktoren" überschriebenen Abschnitte in Burcon Jahresinformation vom 28. Juni 2019, hinterlegt bei der U.S. Securities and Exchange Commission auf www.sec.gov. Jede zukunftsgerichtete Aussage oder Information spricht nur für den Zeitpunkt, an dem sie gemacht wurde, Burcon lehnt, abgesehen von nach anwendbaren Gesetzen erforderlichen Verpflichtungen, jeglichen Vorsatz oder jegliche Verpflichtung ab, jede zukunftsgerichtete Aussage zu aktualisieren, entweder als Ergebnis neuer Information, zukünftiger Ereignisse oder anderes. Auch wenn Burcon der Ansicht ist, dass die Annahmen in den zukunftsgerichteten Aussagen begründet sind, können die zukunftsgerichteten Aussagen die zukünftige Leistung nicht garantieren. CLARISOY ist eine Handelsmarke der Archer Daniels Midland Company.

Investorenkontakt

Paul Lam

Manager, Business Development

Burcon NutraScience Corporation

Tel (604) 733-0896, Toll-free (888) 408-7960
plam@burcon.ca www.burcon.ca

Medienkontakt:

Steve Campbell, APR

President

Campbell & Company Public Relations

Tel (604) 888-5267
TECH@CCOM-PR.COM

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die englische Pressemitteilung ist verbindlich. Diese enthält weitere Angaben zu den Geschäftszahlen. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.




30.06.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


1082477  30.06.2020 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1082477&application_name=news&site_id=jotup