EQS-News: EQS Group AG setzt Wachstum im 3. Quartal 2022 fort 

Information
Retrieved on: 
Friday, November 11, 2022
⚠ partially generated by AI ↴
Organisation: 
Stock Symbol: 
Geotags: 



EQS-News: EQS Group AG

/ Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung


EQS Group AG setzt Wachstum im 3. Quartal 2022 fort 

11.11.2022 / 08:00 CET/CEST

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


EQS Group AG setzt Wachstum im 3. Quartal 2022 fort         

Starkes Neukundenwachstum aufgrund verzögerter Gesetzgebung erst im Geschäftsjahr 2023

 

 

  • 246 SaaS-Neukunden im dritten Quartal (Vorjahr 227)
  • Umsatz wächst um 17 Prozent auf EUR 15,05 Mio.
  • EBITDA wächst um 48 Prozent auf EUR 1,40 Mio.
  • SaaS-Kundenzahl steigt auf 4.786 (Vorjahr 3.817)
  • Neu-ARR nach 9 Monaten bei EUR 5,54 Mio. (Vorjahr 5,91 Mio.)
  • Umsatz wächst nach 9 Monaten um 27 Prozent auf EUR 44,97 Mio.
  • Deutsches Hinweisgeberschutzgesetz steht kurz bevor
  • Langfristige Konsortialfinanzierung abgeschlossen

 

München – 11.11.2022

 

Die EQS Group AG (ISIN: DE0005494165) wächst auch im dritten Quartal 2022 zweistellig, obgleich die Umsetzung des Hinweisgeberschutzgesetzes in Deutschland noch nicht erfolgt ist und der Effekt des anorganischen Wachstums ausläuft. Der Konzern erzielte in den Monaten Juli bis September Umsatzerlöse in Höhe von EUR 15,05 Mio. (Vorjahr EUR 12,87 Mio.). Dies entspricht einem Zuwachs von 17 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Das EBITDA stieg auf EUR 1,40 Mio. (Vorjahr TEUR 946). Der Konzernüberschuss belief sich auf TEUR -353. Das Ergebnis je Aktie betrug demnach EUR -0,03.

 

Für die Kennzahl Neu-ARR, die den vertraglich neu abgeschlossenen, jährlich wiederkehrenden Umsatz beziffert, errechnet sich ein Volumen von EUR 5,54 Mio. (EUR 5,91 Mio.). Die Anzahl an SaaS-Neukunden beträgt 246.

 

Weiterhin ergibt sich für die ersten neun Monate folgendes Bild: Der Umsatz belief sich auf EUR 44,97 Mio. (EUR 35,40 Mio.), das EBITDA stieg auf EUR 2,54 Mio. (EUR 2,27 Mio.), der Konzernüberschuss betrug EUR -2,14 Mio. Das Ergebnis je Aktie lag bei EUR -0,22 (Vorjahr EUR -0,33).

 

Während die Umsatzzuwächse im ersten Halbjahr innerhalb des Planungskorridors lagen, bremsten im dritten Quartal die Verzögerungen bei der Umsetzung der EU-Hinweisgeberrichtlinie das Wachstum, welches nach wie vor durch die deutliche Zunahme beim Absatz von Compliance-Cloud-Produkten geprägt ist. Bislang haben erst 9 Staaten in der EU das Gesetz eingeführt. Zudem war der Umsatzbeitrag durch die Übernahme der Business Keeper GmbH (Juli 2021) durch das Auslaufen des Basiseffekts deutlich geringer. Dennoch setzte im dritten Quartal 2022 bereits die Skalierung im operativen Geschäft ein. Das EBITDA stieg mit 48 Prozent deutlich stärker als der Umsatz (17 Prozent). Dies wird sich in den kommenden Quartalen mit zunehmender Verankerung der EU-Hinweisgeberrichtlinie in nationales Recht fortsetzen. In unserem wichtigsten Markt in Deutschland rechnen wir in Kürze mit der Umsetzung des Hinweisgeberschutzgesetzes und sodann mit einem dynamischen Kundenwachstum in den kommenden Monaten.

 

 

Segmententwicklung

 

Im Segment Compliance konnte der Umsatz in den ersten neun Monaten 2022 um 48 Prozent gesteigert werden. Im Segment Investor Relations gingen die Umsatzerlöse leicht um 2 Prozent zurück. Die jährlich wiederkehrenden Erlöse weisen auf Konzernebene nach neun Monaten eine Quote von 88% auf.

 

 

Langfristige Konsortialfinanzierung abgeschlossen

 

Die EQS Group AG hat das Akquisitionsdarlehen der Commerzbank über ursprünglich EUR 50 Mio. zum Erwerb der Business Keeper GmbH unter Führung der Commerzbank neu strukturiert. Nach Tilgungen aus den Mitteln der Kapitalerhöhung im Frühjahr erfolgte eine Refinanzierung im Rahmen eines Konsortialkredits in Höhe von EUR 30 Mio. Das Darlehen hat eine Laufzeit von 5 Jahren und wird von einem Bankenkonsortium, bestehend aus Commerzbank, Deutsche Bank und Kreissparkasse Biberach bereitgestellt. Die geplante vollständige Rückführung erfolgt beginnend ab Mitte 2023 in gleichbleibenden Tilgungsraten. Die Zinskomponente besteht aus dem Referenzzinsatz EURIBOR zuzüglich einer Zinsmarge, die sich zum einen aus einer ESG-Komponente mit Performance-Werten zur Diversity und Einsparung von CO2-Äquivalenten und zum anderen aus einer Komponente in Abhängigkeit von der Verschuldung zusammensetzt. Durch ein Zins-Absicherungsgeschäft ist gewährleistet, dass der Zinssatz für die gesamte Laufzeit nicht über ein definiertes Maß steigt.

 

André Marques: „Mit dem Abschluss der langfristigen Finanzierung zu marktüblichen Konditionen haben wir Planungssicherheit im Umfeld steigender Zinsen. Wir sind sehr glücklich, dass wir neben unserem langjährigen Finanzierungspartner, der Commerzbank, nun auch die Deutsche Bank und die Kreissparkasse Biberach als neue Bankpartner gewinnen konnten.“

 

 

Neuer Teilnehmerrekord bei der European Compliance & Ethics Conference

 

Mit 7.500 Anmeldungen aus 140 Ländern verzeichnete die diesjährige European Compliance & Ethics Conference (ECEC) einen neuen Teilnehmerrekord und ist damit das größte europäische Branchen-Event für Compliance, Ethics und ESG. Die ECEC wurde von der EQS Group AG vor drei Jahren ins Leben gerufen und erfährt seitdem hohen Zuspruch und Anerkennung der Teilnehmenden. Die Auszeichnung für herausragende Compliance-Projekte, der ECEC Award, ging erstmals in die Schweiz. Im Live-Voting setzte sich die Novartis AG vor dem TÜV Austria durch.

 

Achim Weick, Gründer und CEO der EQS Group AG: "Die European Compliance & Ethics Conference trifft den Nerv der Zeit und wird auch in Zukunft die Plattform für die europäische Compliance-Branche sein. In Deutschland steht die Umsetzung des Hinweisgeberschutzgesetzes nun kurz bevor und wir erwarten diese noch in diesem Jahr. Als größter europäischer Anbieter für Hinweisgebersysteme rechnen wir mit einem dynamischen Kundenwachstum ab dem Zeitpunkt der Verabschiedung des Gesetzes. Darauf sind wir bestens vorbereitet. Den genauen Zeitpunkt der Umsetzung haben wir leider nicht in der Hand.“

 

 

Aktualisierter Ausblick 2022

 

Das Erreichen des Planungskorridors war an die Einschätzung geknüpft, dass die Umsetzung der EU-Richtlinie zum Hinweisgeberschutz in deutsches Recht im dritten Quartal 2022 erfolgt. Obgleich die Verabschiedung in Kürze erwartet wird, kann eine weitere Verzögerung in Richtung Jahresende dazu führen, dass Unternehmen den Vertragsabschluss erst im neuen Jahr vornehmen. Daher ist aus heutiger Sicht mit einer Verschiebung des starken Neukundenwachstums in das Geschäftsjahr 2023 zu rechnen und das Erreichen des ursprünglichen Planungskorridors für Umsatz, Neu-ARR und Neukunden nicht mehr zu erwarten. So plant der Vorstand für das Geschäftsjahr 2022 nun mit einem Umsatzanstieg von 25 Prozent auf dann rund EUR 63 Mio. Die Investitionen in Marketing und Vertrieb für die Neukundengewinnung im Zusammenhang mit der Umsetzung der EU-Richtlinie zum Schutz von Hinweisgebern sollen weiterhin hoch bleiben. Das EBITDA soll bei rund EUR 6 Mio. liegen. Für die Kennzahl Neu-ARR, die den vertraglich neu abgeschlossenen, jährlich wiederkehrenden Umsatz beziffert, erwarten wir ein Volumen von EUR 9 Mio. Zudem sollen rund 1.000 Neukunden gewonnen werden, die Mehrheit davon für den Produktbereich Hinweisgebersysteme.

 

Der Vorstand erläutert die Geschäftsergebnisse ab 11:00 Uhr (MEZ) in einer Videokonferenz. Eine Einwahl ist nicht notwendig. Diese wird unter EQS Webcast 9M 2022 live im Internet übertragen. Fragen können über die Q&A-Funktion (Chat) vorab oder während der Übertragung gestellt werden.

 

 

Wichtige Kennzahlen (IFRS; in TEUR) 9M 2022 9M 2021 +/-
Umsatz 44.968 35.396 27%
Operative Aufwendungen 44.437 35.141 26%
EBITDA 2.543 2.272 12%
EBIT -3.560 -2.709 -31%
Konzernergebnis -2.143 -2.678 20%
Operativer Cash Flow 4.297 2.077 >100%
Eigenkapitalquote (%) 62 38 -

 

 

Weitere Hinweise:

Die Zahlen für 9M 2022 sind untestiert.

 

Unternehmensmitteilungen der EQS Group AG erhalten Sie auch kostenlos und unverzüglich auf ihr mobiles Endgerät: per DGAP News App direkt auf ihre AppleWatch oder das iPhone (http://newsapp.dgap.de).

 

Die EQS Group ist ein führender internationaler Cloudsoftware-Anbieter in den Bereichen Corporate Compliance, Investor Relations und ESG.

 

Weltweit nutzen Tausende Unternehmen die Produkte der EQS Group, um Vertrauen zu schaffen, indem sie zuverlässig und sicher komplexe regulatorische Anforderungen erfüllen, Risiken minimieren und transparent über ihren Geschäftserfolg sowie dessen Auswirkungen auf die Gesellschaft und das Klima berichten.

 

Die Produkte der EQS Group sind in der Cloud-basierten Software EQS COCKPIT gebündelt. Damit lassen sich Compliance-Prozesse in den Bereichen Hinweisgeberschutz und Fallbearbeitung, Richtlinienmanagement und Genehmigungsprozesse ebenso professionell steuern wie das Geschäftspartnermanagement, die Insiderlistenverwaltung und die Meldepflichten.

 

Börsennotierte Unternehmen nutzen zudem ein globales Newswire, Investor Targeting und Kontaktmanagement, aber auch IR-Webseiten, digitale Berichte und Webcasts für eine effiziente und sichere Investorenkommunikation.

 

Darüber hinaus entwickelt die EQS Group Software für das Management von ESG-Daten (Umwelt, Soziales, Unternehmensführung), die Erfüllung menschenrechtlicher Sorgfaltspflichten entlang der Lieferketten von Unternehmen, sowie für eine regelkonforme Nachhaltigkeitsberichterstattung.

 

Die EQS Group wurde im Jahr 2000 in München gegründet. Heute ist der Konzern mit rund 600 Mitarbeitenden in den wichtigsten Finanzmetropolen der Welt vertreten.

 

 

Kontakt:

André Marques

CFO

Tel.: +49 89-444430033

Mob.: +49 175-5250009

Email.: [email protected]

 

 

 

 




11.11.2022 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com


Sprache: Deutsch
Unternehmen: EQS Group AG
Karlstr. 47
80333 München
Deutschland
Telefon: +49(0)89 444 430-000
Fax: +49(0)89 444 430-049
E-Mail: [email protected]
Internet: www.eqs.com
ISIN: DE0005494165
WKN: 549416
Indizes: Scale
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), München (m:access), Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1484881



 
Ende der Mitteilung EQS News-Service

1484881  11.11.2022 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1484881&application_name=news&site_id=jotup