DGAP-News: Kesselrun erweitert Streichlänge auf McKellar mit einem Abschnitt von 30,3 g/t Au auf 7,3 Metern

Information
Retrieved on: 
Thursday, June 10, 2021 - 7:03pm
Stock Symbol: 
Geotags: 



DGAP-News: Kesselrun Resources Ltd.

/ Schlagwort(e): Miscellaneous


Kesselrun erweitert Streichlänge auf McKellar mit einem Abschnitt von 30,3 g/t Au auf 7,3 Metern

10.06.2021 / 18:44

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Thunder Bay, Ontario--(Newsfile Corp. - Donnerstag, 10. Juni 2021) - Kesselrun Resources Ltd. (TSXV: KES) (OTC Pink: KSSRF) ("Kesselrun" oder das "Unternehmen") freut sich, die folgenden Bohrergebnisse von seinem Huronian-Goldprojekt vorlegen zu können.

Die Bohrungen in der McKellar-Zone haben eine bedeutende Goldmineralisierung etwa 200 Meter im Streichen der früheren Kesselrun-Bohrungen durchteuft. Historische Bohrungen früherer Betreiber identifizierten die Hauptscherzone über 1000 Meter im Streichen nach Südwesten, konnten jedoch die hochgradigen Strukturen des Huronian-Typs nicht konsistent durchteufen. Das neue Mineralisierungsmodell von Kesselrun legt nahe, dass die historischen Bohrungen subparallel zu diesen hochgradigen Strukturen ausgerichtet verliefen.

Highlights

  • 21HUR078 - 113,7 g/t Au über 1,9 m innerhalb einer 7,3 m breiten Zone mit durchschnittlich 30,3 g/t Au

  • Die Bestätigung des neuen Mineralisierungsmodells zeigt Potenzial für eine Streichenausdehnung von über 1000 Metern im Südwesten.

87215_af0ede81b4f5aa71_001.jpg

Abbildung 1: Schematischer Längsschnitt - McKellar-Zone

To view an enhanced version of this graphic, please visit:
https://orders.newsfilecorp.com/files/4206/87215_af0ede81b4f5aa71_001full.jpg

87215_af0ede81b4f5aa71_002.jpg

Abbildung 2: Sichtbares Gold 21HUR078 @ 94,9 m (oben) und 95,2 m (unten) - McKellar-Zone

To view an enhanced version of this graphic, please visit:
https://orders.newsfilecorp.com/files/4206/87215_af0ede81b4f5aa71_002full.jpg

Michael Thompson, P.Geo., President und CEO des Unternehmens sagte: "Angesichts der historischen Arbeiten im Streichen in südwestlicher Richtung über mehr als 1000 Meter, zusammen mit unserer neuen Interpretation und Bohrrichtung, haben wir nun die Zuversicht, unsere Explorationsbemühungen sowohl nach unten als auch im Streichen fortzusetzen. Es deutet sich nun das volle Potenzial dieser Zone an. Es ist spannend zu sehen, wie unsere harte Arbeit nun die Ergebnisse hervorbringt, die wir schon immer von dieser Liegenschaft erwartet haben. Wir sind zuversichtlich, dass sich dieser Erfolg in allen Huronian-Zonen der Liegenschaft fortsetzen wird."

87215_af0ede81b4f5aa71_003.jpg

Abbildung 3: Schematischer Querschnitt - McKellar-Zone - 21HUR078

To view an enhanced version of this graphic, please visit:
https://orders.newsfilecorp.com/files/4206/87215_af0ede81b4f5aa71_003full.jpg

Das Huronian-Bohrprogramm 2021 ist auf 20.000 Meter veranschlagt und zielt auf die Zonen Fisher, Fisher North, McKellar und Huronian ab, die alle in unmittelbarer Nähe entlang einer Streichenlänge von ungefähr 1500 m im Bereich der historischen Huronian-Mine liegen. Das Gebiet birgt angesichts des neuen überarbeiteten Mineralisierungsmodells auch ein enormes Potenzial für die Entdeckung neuer breiter Zonen mit signifikanter Goldmineralisierung.

Zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung wurden ca. 8.500 Meter gebohrt. Zu ca. 3.650 Bohrmetern davon wurden Ergebnisse veröffentlicht.

87215_af0ede81b4f5aa71_004.jpg

Abbildung 4: Schematische Plankarte - McKellar-Zone - Huronian-Projekt

To view an enhanced version of this graphic, please visit:
https://orders.newsfilecorp.com/files/4206/87215_af0ede81b4f5aa71_004full.jpg

Tabelle 1: Zusammenfassung wichtiger Bohrabschnitte - Aktuelle Pressemitteilung (1)

Kennung des Bohrlochs Zone Von (m) bis (m) Intervall (m) Au (g/t)
21HUR078 McKellar 91,6 98,9 7,3 30,3
einschließlich 94,0 95,9 1,9 113,7

 

Tabelle 2: Zusammenfassung wichtiger Bohrabschnitte - Huronian-Projekt 2021 (1)

Kennung des Bohrlochs Zone Von (m) bis (m) Intervall (m) Au (g/t)
21HUR030 Fisher 10,6 51,8 41,2 1,4
einschließlich 33,0 43,3 10,3 4,7
und einschließlich 33,0 34,0 1,0 14,8
21HUR031 Fisher 21,5 44,2 22,7 2,1
einschließlich 28,0 33,8 5,8 6,8
und einschließlich 30,0 31,0 1,0 30,4
21HUR032 Fisher 25,1 56,6 31,5 1,9
einschließlich 25,1 29,7 4,6 5,6
und einschließlich 25,4 28,7 3,3 6,2
einschließlich 46,2 50,1 3,9 4,5
und einschließlich 49,2 50,1 0,9 14,3
21HUR033 Fisher 22,6 30,2 7,6 1,4
21HUR034 Fisher 23,8 65,9 42,1 1,9
einschließlich 23,8 27,6 3,8 5,8
und einschließlich 23,8 24,6 0,8 16,7
einschließlich 52,6 56,5 3,9 7,0
und einschließlich 52,6 54,0 1,4 13,3
21HUR035 Fisher 25,0 66,9 41,9 0,7
einschließlich 27,9 29,9 2,0 4,4
21HUR036 Fisher 46,7 62,0 15,3 0,7
einschließlich 49,4 50,4 1,0 3,8
21HUR037 Fisher 114,0 117,5 3,5 15,6
einschließlich 117,0 117,5 0,5 99,0
21HUR038 Fisher 91,3 92,2 0,9 2,5
21HUR039 Fisher 2,3 23,3 21,0 0,9
einschließlich 7,2 8,9 1,7 5,4
21HUR040 Fisher 34,4 34,8 0,4 8,0
Huronian 262,8 263,4 0,6 Abbauort
Huronian 263,4 266,3 2,9 7,3
einschließlich 263,4 263,9 0,5 34,2
21HUR041 verlorenes Loch - nachgebohrt als 042
21HUR042 Fisher 14,5 17,8 3,3 5,3
einschließlich 16,9 17,8 0,9 17,0
21HUR043 Kein signifikanter Wert
21HUR044 Fisher 92,4 108,5 16,1 1,1
einschließlich 103,0 104,0 1,0 5,8
21HUR045 Fisher 90,4 91,0 0,6 5,9
21HUR046 Fisher 70,4 71,4 1,0 2,9
21HUR047 Kein signifikanter Wert
21HUR048 verlorenes Loch - nachgebohrt als 049
21HUR049 Kein signifikanter Wert
21HUR050 verlorenes Loch - nachgebohrt als 051
21HUR051 Abbauort/Tagebau getroffen
21HUR052 Abbauort/Tagebau getroffen
21HUR053 Ergebnisse ausstehend
21HUR054 Huronian 115,4 119,5 4,1 16,2
einschließlich 115,4 116,0 0,6 81,5
21HUR055 Kein signifikanter Wert
21HUR056 McKellar 17,7 85,5 67,8 1,6
einschließlich 18,0 19,8 1,8 5,2
einschließlich 43,9 85,5 41,6 2,2
und einschließlich 63,7 66,8 3,1 4,7
und einschließlich 72,7 78,0 5,3 3,3
und einschließlich 79,7 85,5 5,8 7,2
und einschließlich 79,7 83,3 3,6 9,0
21HUR057 McKellar 13,9 36,9 23,0 1,4
einschließlich 31,7 36,4 4,7 5,5
21HUR058 McKellar 82,7 83,0 0,3 5,4
83,0 Abbauort/Tagebau
21HUR059 McKellar 87,0 105,6 18,6 1,1
einschließlich 90,0 91,0 1,0 7,7
einschließlich 93,6 94,6 1,0 6,3
21HUR060 Ergebnisse ausstehend
21HUR061 Ergebnisse ausstehend
21HUR062 Ergebnisse ausstehend
21HUR063 Ergebnisse ausstehend
21HUR064 Ergebnisse ausstehend
21HUR065 Ergebnisse ausstehend
21HUR066 Ergebnisse ausstehend
21HUR067 Fisher 2 125,9 132,5 6,6 10,4
einschließlich 130,6 132,2 1,6 40,8
einschließlich 131,9 132,2 0,3 204
21HUR068 Fisher 2 148,0 152,6 4,6 5,8
einschließlich 151,0 152,6 1,6 15,8
21HUR069 Fisher 2 142,7 149,4 6,7 6,4
einschließlich 142,7 144,0 1,3 26,4
einschließlich 142,7 143,0 0,3 113
21HUR070 Ergebnisse ausstehend
21HUR071 Ergebnisse ausstehend
21HUR072 Ergebnisse ausstehend
21HUR073 Ergebnisse ausstehend
21HUR074 Ergebnisse ausstehend
21HUR075 Ergebnisse ausstehend
21HUR076 Ergebnisse ausstehend
21HUR077 Ergebnisse ausstehend

 

(1)Die Breiten sind durch Bohrung angegebene Kernlängen, da zu diesem Zeitpunkt nicht genügend Bohrungen durchgeführt wurden, um die tatsächlichen Breiten zu bestimmen. Die durchschnittlichen Gehalte werden anhand von Goldproben ohne Obergrenze berechnet, da nicht genügend Bohrungen durchgeführt wurden, um die Obergrenzen für höhergradige Goldabschnitte zu bestimmen.

Über das Huronian-Goldprojekt

Das im hundertprozentigen Eigentum befindliche Huronian-Goldprojekt beherbergt die ehemals geförderte Huronian-Mine, die erste Goldmine im Nordwesten Ontarios mit einer historischen Ressourcenschätzung von 44.592 Unzen Au mit einem durchschnittlichen Gehalt von 15,3 g/t Au in der angezeigten Kategorie und 501.377 Unzen Au mit einem durchschnittlichen Gehalt von 14,4 g/t Au in der vermuteten Kategorie. Die für das Huronian-Projekt vorgelegte Ressourcenschätzung ist historischer Natur. Die Qualifizierte Person von Kesselrun Resources hat noch keine ausreichenden Arbeiten durchgeführt, um die Ergebnisse des historischen Vorkommens zu bestätigen. Kesselrun Resources betrachtet dieses Vorkommen nicht als aktuelles Mineralvorkommen, sondern als Leitfaden für künftige Explorationen. Es wird nur zu Referenzzwecken aufgenommen. Das historische Vorkommen wurde 1998 von Minescape Exploration Inc. geschätzt. Kesselrun Resources muss noch weitere Bohrungen durchführen, um die historische Schätzung als aktuelles Mineralvorkommen zu verifizieren.

Außerdem beherbergt das Huronian-Goldprojekt das gleiche lithologische Gesteinspaket, das sowohl von der Regierung von Ontario als auch von Kesselrun Resources durch Kartierung, Zusammenstellung und Modellierung interpretiert wurde, im Streichen von Wesdome Golds angrenzender Goldlagerstätte Moss Lake mit einer Ressourcenschätzung von 1.377.300 Unzen Au mit einem durchschnittlichen Gehalt von 1,1 g/t Au in der angezeigten Kategorie und 1.751.600 Unzen Au mit einem durchschnittlichen Gehalt von 1,1 g/t Au in der vermuteten Kategorie, wie in der PEA-Studie von 2013 beschrieben.2 Die Mineralisierung auf angrenzenden und/oder nahegelegenen Liegenschaften ist nicht unbedingt ein Hinweis auf die Mineralisierung auf dem Konzessionsgebiet von Kesselrun Resources.

(2) Pressemitteilungen von Moss Lake Gold Mines (derzeit eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Wesdome Gold) vom 20. Februar 2013 und 9. September 2013.

Am 26. Januar 2021 gab Wesdome bekannt, dass das Projekt Moss Lake von Goldshore Resources Inc. gekauft wird (siehe Pressemitteilungen von Wesdome und Goldshore vom 26. Januar 2021).

Qualifizierte Person

Michael Thompson, P.Geo., President und CEO von Kesselrun ist die Qualifizierte Person, die gemäß National Instrument 43-101 für das Projekt verantwortlich ist und die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung genehmigt hat.

QAQC

Kesselrun hat ein Qualitätskontrollprogramm eingerichtet, um den besten Branchenpraktiken für Probenahme, Produktkette und Analysen zu entsprechen. Im Rahmen der Qualitätssicherung und -kontrolle werden zusätzlich zu den vom Labor eingebrachten Kontrollproben auch zertifizierte Gold-Referenzstandards, Blindproben und Duplikate am Kernverarbeitungsstandort eingebracht. Die Proben werden von Activation Laboratories in Thunder Bay vorbereitet und analysiert. Die Proben werden durch Brandproben mittels Atomabsorptionstechniken auf Gold analysiert. Proben, die mehr als 10 g/t Gold ergeben, werden mit gravimetrischen Brandprobenmethoden analysiert. Ausgewählte Proben werden auch mit einer standardmäßigen 1-kg-Metallsieb-Brandprobe analysiert. Alle hierin berichteten Ergebnisse haben die Qualitätsicherungsprotokolle bestanden.

Gesundheit und Sicherheit

Die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter und Auftragnehmer hat für Kesselrun stets höchste Priorität. Die aktuelle Situation stellt uns vor neue Herausforderungen, die über das übliche Maß bei Arbeiten vor Ort hinausgehen. Kesselrun hat weitere Maßnahmen ergriffen, um die Gesundheit und Sicherheit aller zu gewährleisten, die an den Projekten des Unternehmens mitarbeiten.

Über Kesselrun Resources Ltd.

Kesselrun Resources ist ein Mineralexplorationsunternehmen mit Sitz in Thunder Bay, Ontario, das eine Wachstumsstrategie durch Erwerb und Entdeckungen von Liegenschaften verfolgt. Das Managementteam von Kesselrun verfügt über fundiertes Fachwissen im Bereich Geologie und Exploration im Nordwesten von Ontario. Weitere Informationen zu Kesselrun Resources finden Sie unter www.kesselrunresources.com.

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (entsprechend der Definition in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Kesselrun Resources Ltd.

Michael Thompson, P.Geo., President & CEO
807.285.3323
michaelt@kesselrunresources.com

Unternehmenskommunikation
1.866.416.7941
information@kesselrunresources.com

Zukunftsgerichtete Aussagen - Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung können zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die erhebliche bekannte und unbekannte Risiken und Ungewissheiten beinhalten. Diese zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen zahlreichen Risiken und Unsicherheiten, von denen einige außerhalb der Kontrolle von Kesselrun liegen, insbesondere Auswirkungen der allgemeinen Wirtschaftsbedingungen, Branchenbedingungen, Unsicherheiten bei Rohstoffpreisen, Abhängigkeit von behördlichen Genehmigungen, Erstellung der endgültigen Dokumentation, Verfügbarkeit von Finanzierungen und Explorationsrisiko. Leser*innen werden also gewarnt, dass die bei der Erstellung solcher Informationen getroffenen Annahmen zwar zum Zeitpunkt ihrer Erstellung als angemessen erachtet werden, sich aber als ungenau erweisen können. Daher sollte man sich nicht übermäßig auf zukunftsorientierte Aussagen verlassen.

To view the source version of this press release, please visit https://www.newsfilecorp.com/release/87215

169

Click on, or paste the following link into your web browser,to view
the associated documents

http://www.newsfilecorp.com/release/87215

News Source: Newsfile




10.06.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Kesselrun Resources Ltd.
Kanada
ISIN: CA4925371052
EQS News ID: 1206813



 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1206813  10.06.2021 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1206813&application_name=news&site_id=jotup