Das Lithium-South-Bohrprogramm setzt sich mit Bohrloch 5 fort

Information
Retrieved on: 
Donnerstag, November 10, 2022
⚠ partially generated by AI ↴


Vancouver, British Columbia--(Newsfile Corp. - Donnerstag, 10. November 2022) - Lithium South Development Corporation (TSXV: LIS) (OTCQB: LISMF) (Frankfurt: OGPQ) (das "Unternehmen") freut sich, ein Update für die laufende Bohrkampagne im Rahmen des Lithiumprojekts Hombre Muerto North (HMN-Li-Projekt) in der Provinz Salta, Argentinien, bereitzustellen. Das aktuelle Ressourcenerweiterungsprogramm befindet sich innerhalb des Claim-Blocks Alba Sabrina. Der Claim-Block umfasst 2.089 Hektar und ist der größte des 3.287 Hektar umfassenden Claim-Pakets im Salar.

Der neu überarbeitete Bohrplan (siehe beigefügte Karte) umfasst vier von Norden nach Süden verlaufende Bohrlöcher entlang eines sechs Kilometer langen Abschnitts mit den Kennzeichnungen AS01 (abgeschlossen), AS03 (abgeschlossen), AS04 (abgeschlossen) und AS02 (Bohrung läuft derzeit).

Cannot view this image? Visit: https://images.newsfilecorp.com/files/9207/143882_9e44b6d484ad8bcc_002.jpg

Bohrkarte Lithium South - überarbeitete Bohrziele für die Ressourcenerweiterung.

To view an enhanced version of this graphic, please visit:
https://images.newsfilecorp.com/files/9207/143882_9e44b6d484ad8bcc_002full.jpg

Bohrloch AS03 wurde kürzlich mit einer Tiefe von 260 Metern abgeschlossen. Nach Abschluss wies das Bohrloch fließende artesische Bedingungen auf, was auf eine hervorragende Pumpfähigkeit hindeutet. Aus dem Strang wurden Doppelpacker-Proben entnommen, die in den Alex Stewart Laboratories, einem ISO-zertifizierten Labor in Mendoza, Argentinien, analysiert werden.

Bohrloch AS02 ist aktuell 125 Meter tief. Die Lithologie des Bohrlochs besteht hauptsächlich aus mittel- bis grobkörnigem Sand mit signifikant vorhandener Sole. Fünf Doppelpackerproben werden zur Analyse entnommen. Die Bohrung wird fortgesetzt, bis sie auf Grundgestein mit geringer Durchlässigkeit trifft. Anschließend werden Doppelpackerproben entlang des Bohrstrangs entnommen.

Westlich des Kernlochprogramms wurden drei Kontrollbohrungen vorgenommen. Bohrloch AS05, das sich 1.000 Meter westlich von AS03 befindet, wurde begonnen und ist aktuell 72 Meter tief. Am Boden des Bohrlochs wurde eine Brekzienzone angetroffen, in der Sole vorhanden ist. Drei Soleproben aus Bohrloch AS05 wurden zur Analyse entnommen. Die Feldparameter zeigen Folgendes:

  1. Probe 35 m bis 41 durch einfachen Packer/Leitfähigkeit: 188,3, Dichte: 1,15, Temperatur: 9,2 °C, pH-Wert: 7,22, / Fluss: 27 l/Min.
  2. Probe 52 m bis 53 m durch Doppelpacker/Leitfähigkeit: 205,1, Dichte: 1,195, Temperatur: 9,4 °C, pH-Wert: 6,83, / Fluss: 27,3 l/Min.
  3. Probe 66 m bis 69 durch einfachen Packer/Leitfähigkeit: 213,1, Dichte: 1,210, Temperatur: 10,1 °C, pH-Wert: 6,31, / Fluss: 28,5 l/Min.

Die Bohrlöcher AS05, AS06 und AS07 werden voraussichtlich relativ flach sein, wobei sie allerdings so tief gebohrt werden, bis sie signifikante Porosität und Lithiumgehalte aufweisen. Sie sollen der möglicherweise bei Alba Sabrina angenommenen Ressource Breite verleihen. Außerdem sollen sie Aufschluss über die westlichen Randbedingungen eines für das Projekt zu entwickelnden dynamischen Strömungsmodells geben.

Fernando Villarroel, COO des Unternehmens, sagte: "Unser Bohrprogramm zur Ressourcenerweiterung liefert hervorragende Ergebnisse für Lithium. Wir freuen uns auf den Abschluss des Programms und die Berechnung einer neuen Ressource für Lithiumcarbonat-Äquivalent."

Aktuelle Lithium-Nachrichten

Das Unternehmen äußert sich zu den jüngsten Entwicklungen in der Branche. Im Rahmen der normalen Geschäftstätigkeit erörtert das Unternehmen die weitere Erschließung des HMN-Li-Projekts mit mehreren Unternehmen unter Geheimhaltungsvereinbarungen. Keines davon würde unter die Definition einer ausländischen Regierungsbehörde fallen. Darüber hinaus hat das Unternehmen einen bedeutenden Anteilseigner in Latam Investment PTY Limited, einem Hongkonger Unternehmen im Besitz australischer Staatsangehöriger. Nach bestem Wissen des Board of Directors besitzt oder kontrolliert keine ausländische Regierungsbehörde eine Aktienposition im Unternehmen. Außerdem befindet sich das Flaggschiff-Projekt und der einzige Vermögenswert des Unternehmens nicht in Kanada.

Über Lithium South

Das Projekt HMN Li befindet sich in einem fortgeschrittenen Stadium der Bewertung. Im April 2019 wurde eine vorläufige wirtschaftliche Bewertung abgeschlossen. Lithium South ist der 100-prozentige Eigentümer des HMN-Li-Projekts und erwartet, die bekannte Ressource mit seinem aktuellen Bohrprogramm zu erweitern. Vorläufige Ergebnisse unterstützen diese Erwartung. Weitere Projektarbeiten sind im Gange, einschließlich Genehmigungen, Umweltstudien und Prozesstestarbeiten.

Der Hombre Muerto Salar erstreckt sich über die Provinzen Salta und Catamarca. Es ist ein Gebiet mit historischer Lithiumproduktion und bedeutender Entwicklung von Lithiumprojekten. Das Lithiumprojekt HMN grenzt an eine Lithiummine im Wert von 4 Milliarden US-Dollar, die vom koreanischen multinationalen Unternehmen POSCO entwickelt wird, das seine Beteiligungen wiederum von Galaxy Resources Ltd. für 280 Millionen US-Dollar erworben hat. Die Livent Corporation fördert Lithium südlich des HMN-Li-Projekts und ist dort seit über 25 Jahren aktiv tätig. Darüber hinaus entwickelt Galan Lithium Ltd. das Projekt Hombre Muerto West und Allkem das Lithiumprojekt Sal de Vida, die sich beide auf der Catamara-Seite des Hombre Muerto Salar befinden.

Die technischen und wissenschaftlichen Informationen in dieser Pressemitteilung überprüfte Dr. Mark King, Qualifizierte Person gemäß National Instrument 43-101. Dr. King war an der Erstellung dieser Pressemitteilung beteiligt UND GENEHMIGT IHREN INHALT.

Im Namen des Board of Directors

Adrian F. C. Hobkirk
President und Chief Executive Officer
Telefonnummer für Investoren/Aktionäre: 855-415-8100 / Website: www.lithiumsouth.com

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (entsprechend der Definition in Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung. Die TSX Venture Exchange hat den Inhalt dieser Pressemitteilung nicht überprüft und übernimmt daher keine Verantwortung oder Haftung für die Angemessenheit oder Richtigkeit ihres Inhalts.

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte "zukunftsgerichtete Aussagen" im Sinne von Abschnitt 21E des United States Securities and Exchange Act von 1934 in der jeweils gültigen Fassung. Mit Ausnahme von Aussagen über historische Sachverhalte, die das Unternehmen betreffen, sind bestimmte hierin enthaltene Informationen zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf Ansichten und Einschätzungen des Managements zum Zeitpunkt ihrer Äußerung und unterliegen einer Vielzahl von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostizierten Ergebnissen abweichen. Leser*innen werden darauf hingewiesen, sich nicht unangemessen auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen. Wir berufen uns auf das "Safe Harbor"-Abkommen.

To view the source version of this press release, please visit https://www.newsfilecorp.com/release/143882