DGAP-News: Elop AS übernimmt 65 Prozent des Elektrounternehmens Hadeland Elektro AS 

Information
Retrieved on: 
Mittwoch, August 3, 2022 - 3:42pm
⚠ generated by AI ↴
Organisation: 
Geotags: 



Emittent / Herausgeber: Elop AS

/ Schlagwort(e): Fusionen & Übernahmen


Elop AS übernimmt 65 Prozent des Elektrounternehmens Hadeland Elektro AS 

03.08.2022 / 13:25

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Elop AS übernimmt 65 Prozent des Elektrounternehmens Hadeland Elektro AS 

3. August 2022; Oslo – Der norwegische Technologiekonzern Elop AS (nachfolgend Elop), der sich auf Dienstleistungen und innovative technologische Lösungen für die Inspektion großer Betoninfrastrukturen konzentriert, hat sich auf die grundlegenden Bedingungen über den Erwerb von 65 Prozent der Aktien des schnell wachsenden Elektrounternehmens Hadeland Elektro AS (nachfolgend Hadeland Elektro) zu einem Gesamtpreis von rund 2,5 Mio. Euro (24,7 Mio. NOK) geeinigt, wovon 60 Prozent in ELOP-Aktien zu einem Preis von 0,28 Euro (2,80 NOK) pro Aktie beglichen werden sollen.

Mit dieser beabsichtigten Beteiligung bekräftigt ELOP sein Ziel, im Jahr 2023 einen positiven Cashflow zu erwirtschaften.

„Die Beteiligung an Hadeland Elektro wird unser spezialisiertes Dienstleistungsangebot in den Bereichen Bau, Wartung und Inspektion auf dem nordischen Infrastrukturmarkt, insbesondere im Energiebereich, im Straßen- und Eisenbahnsektor sowie im Bereich der Inspektionsdienstleistungen weiter verstärken. Hadeland Elektro ist ein gut geführtes, ertragsstarkes Unternehmen, das perfekt in die Strategie von Elop passt“, sagt Øivind Horpestad, Vorstandsvorsitzender von Elop.

Dreistufiges Angebot

Im Juni hatte Elop eine überarbeitete Konzernstrategie bekanntgegeben, nach der das Unternehmen beabsichtigt, die Wertschöpfung über die Rolle eines Produktanbieters hinaus zu erweitern und durch Fusionen und Übernahmen aktiv in angrenzende Segmente der Infrastruktur-Wertschöpfungskette einzusteigen.

Die erste Maßnahme im Rahmen dieser neuen Strategie wurde am 5. Juli 2022 kommuniziert, als Elop den geplanten Erwerb von 100 Prozent der Anteile an der Nordic Infrastructure Group AS zu einem Preis von 0,28 Euro (2,80 NOK) pro Aktie verkündete. Durch diese Übernahme verbessert Elop im Bereich Infrastrukturwartung, des Baus sowie der Prüfung, Inspektion und Zertifizierung seine Marktpositionen.

Elop wird zukünftig aus drei Geschäftsfeldern bestehen:

1. Elop-Technologie: Inspektionshardware und -software, darunter Elop Insight, Elop Insight Crawler und andere ultraschallbasierte Scannerlösungen von Elop.

2. Bau, Wartung und spezialisierte Dienstleistungen: In Norwegen, Schweden und Finnland durch Nordic Infrastructure Group AS und Hadeland Elektro AS.

3. Inspektionsdienstleistungen: Über ein neu gegründetes Unternehmen, das den Kundenstamm der Nordic Infrastructure Group und von Hadeland Elektro zu einem gemeinsamen Inspektionsangebot für Anlagenbetreiber nutzen wird, wobei auch die Einführung und Nutzung der Inspektionshardware und -software von Elop Technology vorangetrieben wird.

„Hadeland Elektro und Nordic Infrastructure Group ergänzen sich sowohl aus fachlicher Sicht als auch in Bezug auf den Kundenstamm hervorragend. Wir freuen uns darauf, sie zu einem wichtigen Baustein unserer auf Profitabilität ausgerichteten Wachstumsstrategie zu machen“, fügt Øivind Horpestad hinzu.

Über Hadeland Elektro

Hadeland Elektro ist ein Elektroinstallationsunternehmen, das elektrotechnische Komplettlösungen für Bau- und Infrastrukturprojekte, u. a. in den Bereichen Energie, Schiene und Straße, liefert. Das Unternehmen verfügt über alle erforderlichen Genehmigungen für Hoch- und Niederspannungsprojekte in der Bahnindustrie und führt auch die Inspektion von Hochspannungsnetzen durch.

Die Kunden von Hadeland Elektro sind vor allem private Bauunternehmen und öffentliche Infrastruktureigentümer und -betreiber. In den letzten Jahren hat das Unternehmen ein eindrucksvolles Portfolio an Rahmenvereinbarungen und Verträgen aufgebaut. Zum 30. Juni 2022 hatte das Unternehmen einen Auftragsbestand von rund 4 Mio. Euro (40 Mio. NOK).

Seit 2018 hat das Unternehmen eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate von 139 Prozent erzielt und wies im Jahr 2021 einen Umsatz von rund 4,4 Mio. Euro (43,6 Mio. NOK) und einen Gewinn vor Steuern von rund 623.000 Euro (6,2 Mio. NOK) aus. Für 2022 prognostiziert Hadeland Elektro einen Umsatz von rund 5 Mio. Euro (50 Mio. NOK) und einen Gewinn vor Steuern von etwa 600.000 Euro (6 Mio. NOK). Das Unternehmen weist keine verzinslichen Schulden auf.

Das Unternehmen beschäftigt 17 Mitarbeiter und hat seinen Hauptsitz in Gran auf Hadeland im norwegischen Verwaltungsbezirk Innlandet. Es bedient Kunden in ganz Norwegen.

„Wir haben in den letzten Jahren zahlreiche Angebote zum Verkauf des Unternehmens erhalten. Als wir Gespräche mit Elop begannen und die Absicht des Unternehmens verstanden, eine spezialisierte Infrastruktur-Unternehmensgruppe aufzubauen, bei der wir gleichzeitig Anteilseigner von Elop werden und Anteilseigner von Hadeland Elektro bleiben können, waren wir sehr begeistert. Wir glauben fest an die Strategie von Elop, eine Gruppe mit einzigartiger technologischer Kompetenz, Inspektionsdienstleistungen und Projektmanagement-Dienstleistungen aufzubauen, die auch Möglichkeiten zur Kooperation innerhalb der Gruppe bietet. Wir sehen ein enormes Synergie- und Wachstumspotenzial, das in Verbindung mit der anhaltend hohen Nachfrage nach unseren Dienstleistungen gute Aussichten für die Zukunft bietet“, sagt Jon Haugsbakken, Geschäftsführer und Vorsitzender von Hadeland Elektro.

Die Transaktion

Elop und Hadeland Elektro haben sich auf die grundlegenden Bedingungen für eine Vereinbarung geeinigt, nach der Elop 65 Prozent der Anteile an Hadeland Elektro erwerben wird. Der Kaufpreis für die Aktien von Hadeland Elektro basiert auf einem Unternehmenswert von rund 3,8 Mio. Euro (38 Mio. NOK). Die Mehrheitsübernahme wird mit rund 1,4 Mio. Euro (14,05 Mio. NOK) in Elop-Aktien zum Preis von 0,28 Euro (2,80 NOK) pro Aktie und rund 1,1 Mio. Euro (10,64 Mio. NOK) in bar beglichen. Die zu erwerbenden Aktien bestehen aus einer Kombination aus eigenen Aktien und neu ausgegebenen Elop-Aktien, vorbehaltlich der Genehmigung durch die Jahreshauptversammlung von Elop. Die Barabfindung wird angepasst, falls Hadeland Elektro einen Gewinn vor Steuern erzielt, der unter den für 2022 angegebenen 603.000 Euro (6 Mio. NOK) bleibt.

Alle Aktionäre von Hadeland Elektro haben einer Haltefrist von 12 bis 36 Monaten für ihre Elop Aktien zugestimmt. Darüber hinaus hat Elop die Option, die verbleibenden 35 Prozent an Hadeland Elektro innerhalb von fünf Jahren nach Abschluss dieser Transaktion zu erwerben.

Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der üblichen Abschlussbedingungen, der Due-Diligence-Prüfung und der endgültigen Transaktionsdokumentation. Die Unterzeichnung des Aktienkaufvertrags wird voraussichtlich am oder um den 31. August 2022 erfolgen, der Abschluss der Transaktion wird für Mitte September 2022 erwartet.

M&A Strategie

ELOP wird auch weiterhin nach Akquisitionsmöglichkeiten Ausschau halten, die zur Strategie der Gruppe passen und das spezialisierte Dienstleistungsangebot in den Bereichen Bau, Wartung und Inspektion in Norwegen, Schweden und Finnland weiter stärken können.

„Elop verfügt über eine äußerst solide Bilanz ohne Verbindlichkeiten, rund 13,1 Mio. Euro (130 Mio. NOK) liquide Mittel per 31. Juli 2022 und einen Kreditrahmen von rund 5 Mio. Euro (50 Mio. NOK), der innerhalb der nächsten 30 Monate abgelöst werden soll. Wir sind gut vorbereitet, um das geplante organische Wachstum zu finanzieren und zusätzliche Akquisitionsmöglichkeiten zu nutzen“, sagt Øivind Horpestad.

Kontaktinformationen:

Für Medien:

- Stian Thorsrud, Leiter der Abteilung Kommunikation und Marketing, Tel.: +47 993 00 003

- Øivind Horpestad, CEO and Executive Chairman, Tel: +47 910 00 626

Für Investoren

- Kim Boman, Finanzvorstand, Tel.: +47 959 63 912

Über Elop AS

Elop ist ein norwegisches Technologieunternehmen, das Tools und digitale Lösungen zur Inspektion, Überwachung und Verwaltung von Infrastrukturen weltweit anbietet. Mit datengesteuerten und KI-basierten Lösungen für die Inspektion und vorausschauende Wartung von Betoninfrastrukturen will Elop den Eigentümern von Anlagen Lösungen bieten, die die Sicherheit verbessern, die Lebensdauer der Anlagen verlängern, die Gesamtlebenszykluskosten minimieren und den ökologischen Fußabdruck verringern. Der Hauptsitz von Elop befindet sich in Norwegen.

– Ende –

 

Weitere Informationen über Elop finden Sie unter: https://elop.no/de/

Für Anfragen wenden Sie sich bitte an:

Joachim Althof

Mobil: +49 (0)152 0205 1413

E-Mail: althof@gfd-finanzkommunikation.de

Elop AS Telefon: +47 416 41 300 ISIN: NO0010864036
Drammensveien 133 E-Mail: post@elop.no WKN: A2P86S
0277 Oslo Internet: www.elop.no Börsen: Frankfurt, München, Stuttgart, Berlin Freiverkehr, Oslo Euronext Growth, Tradegate Exchange, gettex
Norwegen  

 




Veröffentlichung einer Mitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



Sprache: Deutsch
Unternehmen: Elop AS
Postboks 135 Skoyen
0212 Oslo
Norwegen
Internet: https://elop.no/
EQS News ID: 1412653



 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1412653&application_name=news&site_id=jotup