DGAP-News: Erfolg für Pentracor durch German Medical Award 2020

Information
Retrieved on: 
Freitag, November 20, 2020 - 9:01am
Stock Symbol: 



DGAP-News: Pentracor GmbH

/ Schlagwort(e): Sonstiges


Erfolg für Pentracor durch German Medical Award 2020

20.11.2020 / 09:01

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Erfolg für Pentracor durch German Medical Award 2020

  • Herzspezialist Prof. Dr. Jan Torzewski sichert sich mit PentraSorb(R) CRP den 2. Platz
  • Auszeichnung für langjährige wissenschaftliche Arbeit mit einem weltweit einzigartigen Medizinprodukt

Hennigsdorf, 20.11.2020 - Das Medizintechnik-Unternehmen Pentracor GmbH mit Sitz in Hennigsdorf bei Berlin (Wandelanleihe ISIN: DE000A289XB9, WKN: A289XB), im dynamisch wachsenden Healthcare-Sektor tätig, hat mit ihrem Medizinprodukt PentraSorb(R) CRP einen mittelbaren Erfolg zu verzeichnen. Beim German Medical Award 2020 sicherte sich Prof. Dr. Jan Torzewski, Chefarzt des Herz- und Gefäßzentrums des Klinikverbunds Allgäu am Klinikum Kempten und spezialisiert auf Kardiologie sowie Intensivmedizin, unter 34 renommierten Teilnehmenden den 2. Platz. Er wurde in der Kategorie "Medical Innovation Praxen & Kliniken - Kardiologie" ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand an diesem Dienstag, 17. November statt.

Der German Medical Award "für die Medizin der Zukunft" ist die führende Medizin- und Medizin-Management-Auszeichnung in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der Preis wurde in diesem Jahr zum vierten Mal verliehen. Pentracor CEO Ahmed Sheriff: "Wir gratulieren Prof. Dr. Jan Torzewski vom Klinikum Kempten herzlich. Er hat sich in einem hochklassigen Feld von Wissenschaftlern und Medizinern mit der Anwendung der innovativen PentraSorb(R) CRP-Apherese nach Herzinfarkt durchgesetzt. Das ist auch eine Auszeichnung für unsere Arbeit bei Pentracor."

Produkt PentraSorb(R) ist die weltweit einzige verfügbare Therapie zur CRP-Blutwäsche

Die Pentracor GmbH bietet mit ihrem Medizinprodukt PentraSorb(R) CRP eine neue therapeutische, extrakorporale Behandlungsmethode. Damit werden fortschreitende innere Gewebeschäden bei Patienten nach akuten Ereignissen wie Herzinfarkt nachhaltig eingedämmt. Die diesbezüglichen Forschungen starteten 2003 im universitären Bereich. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 2010. PentraSorb(R) CRP ist CE-zertifiziert, patentgeschützt und wird von allen Krankenkassen in Deutschland erstattet. Pentracor CEO Ahmed Sheriff: "PentraSorb(R) CRP birgt für alle Beteiligten nachhaltige Vorteile: für Patienten, deren Leben gerettet oder bei denen Teilinsuffizienzen von Organen eingedämmt werden, für die behandelnden Ärzte, für Krankenhäuser oder Ambulanzen und für das Gesundheitswesen, da chronischen Organinsuffizienzen, die kontinuierlich mit sehr viel Aufwand nachbehandelt werden müssen, vorgebeugt werden kann."

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten im wachsenden und immer bedeutender werdenden Gesundheitsmarkt

PentraSorb(R) CRP unterliegt keinen Anwendungseinschränkungen für spezifische Krankheitsbilder, wie es hingegen bei Medikamenten für jedes einzelne Anwendungsgebiet unabdingbar ist und kann beispielsweise auch bei Schlaganfallpatienten, COVID-19 und rheumatischen Erkrankungen eingesetzt werden. In der EU ist der Blutwäsche-Filter, der außerhalb des Körpers in der Kombination mit konventionellen dialyseartigen-Systemen eingesetzt wird und der in den angezeigten Fällen das schädliche sogenannte C-Reaktive Protein (CRP) aus dem Blutplasma filtert, patentgeschützt. Weitere flankierende Patente in den relevanten Märkten in Amerika und Asien wurden genehmigt. Seit November 2014 ist PentraSorb(R) CRP vollständig als CE-zertifiziertes Medizinprodukt zugelassen. Es wird seit 2018 von allen Krankenkassen in Deutschland erstattet und ist seitdem im Einsatz.

 

Über die Pentracor GmbH
Die Pentracor GmbH, eine Ausgründung aus dem universitären Umfeld, wurde 2010 gegründet. Sie bietet mit der Lösung PentraSorb(R) CRP eine vollkommen neue therapeutische, extrakorporale Behandlungsmethode mit Alleinstellungsmerkmal, um fortschreitende innere Gewebeschäden bei Patienten nach akuten Ereignissen wie Herzinfarkt oder Schlaganfall nachhaltig einzudämmen. Durch Filterung des Blutplasmas außerhalb des Körpers wird das sogenannte C-Reaktive Protein (CRP), dass die Gewebeschäden verursacht, selektiv entfernt. Pentracor hat ein umfangreiches und durch Patente geschütztes Know-how bezüglich der Verwendung und Produktion des Adsorbers PentraSorb(R) CRP. Die Apherese mit Pentracors Medizinprodukt PentraSorb(R) CRP ist die weltweit einzige verfügbare Therapie, die den CRP-Spiegel im Körper selektiv senken kann und somit bessere Behandlungsergebnisse bei akuten Ereignissen wie Herzinfarkten erzielt. PentraSorb(R) CRP ist seit 2014 vollständig als CE-zertifiziertes Medizinprodukt zugelassen und wird seit November 2018 in Deutschland von allen Krankenkassen durch ein Zusatzentgelt erstattet.

 

Unternehmenskontakt

Pentracor GmbH

CEO Ahmed Sheriff

+49 3302 20 94 49-0

sheriff@pentracor.de
www.pentracor.de

Finanz- und Wirtschaftspresse

IR.on AG

Achim Josten

T +49 221 9140 970

pentracor@ir-on.com




20.11.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Pentracor GmbH
Neuendorfstraße 23 b/d
16761 Hennigsdorf
Deutschland
Telefon: (03302) 20 94 49 - 0
E-Mail: info@pentracor.de
Internet: www.pentracor.de
ISIN: DE000A289XB9
WKN: A289XB
Börsen: Freiverkehr in Düsseldorf, Frankfurt, München
EQS News ID: 1149533



 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1149533  20.11.2020 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1149533&application_name=news&site_id=jotup